Wohnmobil

Baustelle

Wisch - Wischt nicht - Wischt - Wischt nicht...

Immer mal wieder macht unser Scheibenwischer Mucken. Mal wischt er, mal bleibt er stehen. Und zwei Schlaglöcher weiter tut er wieder... Also irgendwo muss ein Wackel sein.

Beim LT-Forum hab ich schon mal einen Tipp bekommen, wo das Problem liegen könnte. Hab's zwar DA nicht gefunden, aber dafür was anderes, wackeliges ausgemacht:




Der linke "Pümpel" ist abgebrochen - was auch immer das sein soll. Hat jemand eine Ahnung, was das ist - und vor allem, was man da machen kann? Löten geht nicht, man kommt ja nicht dazwischen...


1 Kommentar 12.7.06 11:31, kommentieren

Werbung


Wo ist denn der Strom hin….?

Nachdem wir das Problem gel?st hatten, dass unsere Fahrzeigbatterie nicht ordentlich geladen wurde, k?mpfen wir derzeit noch mit einem andern elektrischen Problem.

Die zweite Batterie f?r die Versorgung im Wohnbereich, scheint ebenfalls nicht geladen zu werden. ?ber den Anschlu? an 220V, also z.B. auf einem Campingplatz, lie? sie sich aufladen, jedoch nicht w?hrend der Fahrt ?ber die Lichtmaschine.
So wurde sie leer und leerer und schlie?lich ging gar nichts mehr. Mittlerweile l?sst sie sich nicht mal mehr per Ladeger?t zum Laden ?berreden.

Da uns Strom irgendwie sehr suspekt ist, ging?s am Dienstag erstmal zu einem Freund, Andreas, der sich die Sache mit dem n?tigen Fachwissen anschauen wollte.




Das Problem war schnell erkannt: ?Da fehlt ein Kabel!?

Prinzipiell sollte es ja so sein, dass w?hrend der Fahrt, wenn die Lichtmaschine Strom liefert, sowohl die Fahrzeig- als auch die Bord-Batterie geladen werden. Wird der Motor ausgeschaltet, sollen beide Batterien durch ein Relais getrennt werden, und der Bordstrom wird nur von der einen Batterie gezogen. Dadurch wird verhindert, dass man nach einem langen Abend am n?chsten Morgen nicht mehr weiterfahren kann, weil die Fahrzeugbatterie ebenfalls leergesaugt w?re.

Andreas nahm die Sache in Augenschein und hatte den Fehler schnell gefunden.
Zum Schalten des Relais hatte man die Ladekontrollleuchte verwendet. Und da diese beim LT auf einer Platine steckt und eher zierlich ausgelegt ist, war sie mit dem dicken Relais hoffnungslos ?berfordert. Sie war durchgebrannt und die Platine sah auch schon nicht mehr so gut aus.
Da das wohl der Vorbesitzer auch schon gemerkt hatte, war die Verbindung Bordbatterie ? Relais / Relais ? Fahrzeugbatterie entfernt worden. Woher sollte also der Strom kommen?



Andreas hat uns jetzt erstmal die Schaltung des Relais von der Ladekontrolle auf?s Z?ndschloss umgelegt, da dieses stabiler ausgelegt ist. Dann haben wir passendes Kabel beschafft, so dass wir das Relais wieder einbinden k?nnen. Nun hoffen wir, dass zum einen das Relais noch ok ist. Sonst m?ssen wir hier auch noch in den sauren Apfel bei?en (52? bei Bosch). Eine neue Batterie mussten wir schon beschaffen, da die bisherige so tief entladen war, dass sie unrettbar scheint. Alle Ladeversuche blieben bisher erfolglos. F?r rund 60? haben wir uns jetzt eine neue 88Ah-Batterie geg?nnt.

Nun sind wir mal gespannt, ob das jetzt so klappt. Das mu? dann erstmal getestet werden.

2 Kommentare 8.9.05 08:28, kommentieren

So, jetzt endlich mal ein Bild des Womos in lackiertem (Zwischen)Stand.... Zwischenstand deswegen, weil wir mit dem Ergebnis noch immer nicht ganz gl?cklich sind.

Wir haben uns Farben in den beiden Rott?nen mischen lassen, aber leider decken sie nicht wirklich gut. Ich vermute mal, da? eine gemischte Farbe, basierend auf einem durchsichtigen Grundlack, niemals die Deckkraft einer ab Fabrik gemischten Vollfarbe haben kann. Schon wieder etwas f?r's Leben gelernt...

Nach diesem "Betrachten in der Sonne" kam das Womo wieder in die Scheune zur?ck und bekam mit Vollfarbe jeweil snochmal eine Schicht verpasst.



1 Kommentar 19.6.05 10:43, kommentieren

Freitag & Samstag haben wir noch kr?ftigst geschliffen, gespachtelt und geschliffen.

Sonntag gings dann an den farbigen Teil. Der obere und untere Streifen wurde gerollt - das erste Mal. Da die rote Farbe leider nicht so deckt, wie wir uns das vorgestellt hatten, mussten wir Montag und heute nochmal dran.

Aber jetzt sind die beiden Streifen soweit fertig. Jetzt hei?t's zwei Tage trocknen lassen, dann k?nnen wir erst f?r den mittleren Streifen neu abkleben.
Zum Gl?ck ist der nicht mehr so gro?, und vor allem nicht so "verwinkelt" - das nervte bei den andern beiden schon (Fenster und allerlei L?ftungsgitter, Einf?llstutzen usw.)

Man kann die Farbe erahnen - und meine Arbeitsmethode:

"Auf Mann - ist der riesig!"

7.6.05 21:52, kommentieren

Eigentlich hatten wir uns ja vorgenommen, heute das Womo fertig zu schleifen, m?glichst auch gleich abzukleben, damit wir mit dem Lackieren anfangen k?nnten.

Aber nun hat uns doch noch was anderes Aufgehalten. Zum einen musste die Schiebet?r, die eine neue Verkleidungplatte bekommen hatte, wieder mit Teppichboden beklebt werden.

Und da wir die T?re dann eh schon drau?en hatten, konnten wir gleich noch die Teppiche im Einstiegsbereich auch eretzen.

Einmal der Einstiegsbereich mit neuen Teppichen an der Stufe und am Gasschrank:




Und dann noch ein Bid von der Schiebet?r-Innenseite:

1 Kommentar 4.6.05 18:04, kommentieren

Eigentlich steht's uns je jetzt mehr nach Farbe.. aber ein paar Arbeiten m?ssen vorab doch noch erledigt werden.

Erstmal - die T?r musste raus, um die marode Innenverkleidung noch zu ersetzen:



LT mit seitlicher Klappt?r....

...und schon ohne Innenverkleidung.


Beim Abbauen der hinteren Sto?stange hat sich dann leider doch noch ein Rostloch gefunden, das geschwei?t werden mu?:





1 Kommentar 3.6.05 19:12, kommentieren

Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung