Wohnmobil

Archiv

Mist!

Jetzt geht's ans Zusammenbauen - und der Zettel, wo welches Kabel am 220V-Anschlu? hin mu? ist verschwunden.

HEEEELP!

Das ist doch standardisiert! - hat jemand eine Einbauanleitung, da m?ssen doch die richtigen Farben drinstehen, oder?




1.5.05 22:13, kommentieren



Eigentlich h?tte ich nur mal mein K?pfchen einschalten und nachdenken m?ssen [sch?m]

Schlie?lich ist eine Steckdose nicht anders als eine IKEA-Lampe
Wenn man genau hinkuckt (Taschenlampe und dann Nase von innen in die Steckdose schieben) - dann ist da eindeutig ein Ground-Symbol, ein + und ein N im Plastik zu sehen....

Mein Gott, was bin ich blond!

2.5.05 06:32, kommentieren

Was ich noch erz?hlen wollte.....

Jetzt war's Womo ja fast 2 Wochen in der KFZ-Werkstatt und alles m?gliche wurde getauscht, gewartet und eingestellt.

Von den getauschten Gl?hkerzen waren zwei total am Ende und haben vermutlich gar nicht mehr funktioniert.

Also letztendlich kein Wunder, da? er LT keinen Berg mehr hochkam, ruckelte und qualmte.

Jetzt ist alles ?berholt - und er schnurrt wie ein K?tzchen. Okay, kein ganz billiges Vergn?gen (inkl. Zahnriemen- und Wasserpumpentausch, Lichtmaschinenregler rund 600 Euro) - aber es hat sich gelohnt.

2 Kommentare 2.5.05 06:36, kommentieren

Am Wochenende fand anl??lich des Osterburkener Mittelaltermarktes die Testfahrt unseres Womos statt - gut da? wir das nicht auf "gro?er Fahrt" ausgetestet haben....

Vorgeschichte: Wir hatten unser Womo bei einer werkstatt und haben den Motor einmal komplett ?berholen, warten & einstellen lassen. In Sachen Strom w?re vielleicht zu erw?hnen, das Keilriemen und Regler getauscht wurden.
Au?erdem hatten wir Teile der Innenausstattung ausgebaut gehabt und die komplette "Bord-Batterie mit Drumherum-Elektrik" ausgebaut gehabt.

Das Womo stand davor schon etliche wochen in der Scheune und hatte nie Stromprobleme. Nach der ?berholung stand es nochmal 1-2 Wochen, auch keine Stromprobleme.

Unsere erste Fahrt, ca. 200km ?ber die Autobahn. Keine Ladekontroll.Lampe, auch sonst nichts verd?chtiges. Am Ziel angekommen geht der Motor aus und nichts geht mehr. Kontrolll?mpchen leuchtet, wenn man den Z?ndschl?ssel dreht, irgendwo (Anlasser?) machts noch "klack", aber sonst passirt nix.

Womo erstmal stehen lassen. Am n?chsten Morgen dann ein klitzekleiner Mehrerfolg. Stantt nix meint er immerhin ganz m?de N?ggel-n?gge?-n?ggel (=Anlasserger?usch, SEHR m?de!). Womo springt nicht an.

Pkw und ?berbr?ckungskabel aufgetrieben, Womo springt an.

Noch'n Tag sp?ter, mittels ?berbr?ckungskabel von der Zweitbatterie ?berbr?ckt, startet m?de, aber startet.

Die Womo-Elektrik haben wir dann komplett von der Kfz-Elektrik getrennt, so da? von hier, bei eventuellem Elektrik-Fehler nicht noch weiter gezogen w?rde.

Auf der Heimfahrt dann wurde die Elektrik immer m?der, nach ca. 100km ging fast gar nix mehr und mit dem letzten ?chzen schaffte es der LT gerade noch heim.

Zuhause dann hat mein Mann beide Batterien geladen - die halten auch tapfer die Spannung, solange der Motor aus ist. So hat die Kfz.-Batterie 12,8V, wenn der Motor l?uft geht's auf 12,2V runter (befreundeter Elektriker meinte am Telefon, die Spannung m?sste eigentlich ansteigen).

Mein Mann hat den alten Regler wieder eingebaut, gleicher effekt. Also es scheint nicht an einem defekten neuen Regler zu liegen.

Hat irgendjemand irgenwelche Tipps? Wo k?nnte noch irgendwas schief laufen? Die Womo-Elektrik ist komplett getrennt von der Kfz-Elektrik, Ladekontrollleuchte geht aus nach dem Starten, Batterie ohne Motor h?lt die Spannung tagelang.

Wir stehen total aufm Schlauch

1 Kommentar 11.5.05 18:33, kommentieren

Fehler gefunden... hoffen wir doch.

Wenn die Tipps aus dem LT-Forum stimmen, dann m?ssten wir den Fehler soweit eingekreist haben, da? es letztendlich die Lichtmaschine ist. Also: Lima beschaffen.

Erster Gedanke war: ebay. Nix passendes gefunden
zweiter Gedanke: Gebrauchtteile - auch nox aufgetrieben.

Also wieder ins Internet und bei www.autoteile-guenstig.de gekuckt. 138 Euro f?r eine ?berholte - sollte ok sein. Dazu k?me dann noch Versand, ggf. Nachnahme.

Einfach mal auf gut Gl?ck beim Teilehandel angefragt - und siehe da: 125 Euro, ?berholt, von Hella, 2 Jahre Garantie.

Na bitte - man sollte doch auch ab und an an den lokalen Einzelhandel denken!

Gestern hat Arnim das Teil bestellt, heute sollte es da sein, vielleicht hat er schon mit dem einbau angefangen? Mu? gleich mal vom B?ro heimfahren und schauen, wie weit er ist....

Dann wollen wir mal hoffen, da? es das war.

Am Wochenende wollen wir erstmal ne Testfahrt machen, Kaffeetrinken... mal sehen... am Bodensee? Und dann mal schauen, ob wir wieder zur?ckkommen und das Problem behoben ist. Messger?t f?r st?ndige ?berwachung nehm ich auf alle F?lle mal mit....

1 Kommentar 20.5.05 15:11, kommentieren

JIPPIIIIIIIIIIIIIIIIII


Wir haben den Fehler in der Elektrik beseitig!

Gestern wurde die Lima getauscht - Ladespannung beim Test immer noch 12,2V

Dann nochmal ?berlegt, komisch - die Ladekontrollleuchte tut auch nicht. Armaturenbrett halb zerlegt - vielleicht ist irgendwas bei Radioausbau abgerutscht? Selbst Kabel im Armaturenbrett k?nnen manchmal lustige Fehler verursachen....

Nix gefunden. Nochmal Ladetest an der Batterie - immer noch 12,2V.

Mein Vorschlag: "La? und eine Testfahrt machen und unterwegs mal bei h?herer Drehzahl messen, ob die Batterie weiter entl?dt"

Arnim fuhr, ich nach hinten an die Batterie.

Womo aus Scheune "Oh - die Kontrollleuchte tut... na wenigstens etwas, wir wissen, da? was nicht stimmt..." [seufz] {Emotic()}

Spannungtest: 12,2V

Arnim gibt mal richtig Gas - Ladekontrollleuchte geht aus. Scotti misst die Spannung:



Ja! Es tut! Die Batterie wird geladen!

Warum, woran's jetzt letztendlich lag?
Wir sagen uns mal, es war die Lichtmaschine! Teuer genug, mu? es gewesen sein!

?brigens jetzt doch eine Bosch, "Rebuilt in Germany", f?r... 125 Euro.

1 Kommentar 21.5.05 19:16, kommentieren

Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung